Sonntag, 7. Juni 2015

Hundeeis-Rezeptsammlung

Hallo zusammen!

Jetzt geht für mich persönlich, die schlimmste Jahreszeit los - der Sommer.
Ich kann mit der Jahreszeit ja so garnichts anfangen.
Morgens nach dem Waschen, in der ersten Lage -der Unterwäsche- fange ich schon an zu schwitzen,
Bei dem Blick aus Thermometer das schon  morgens um 5:00 Uhr an der 20°C Marke kratzt, bekomme ich den zweiten Schweißausbruch.
Zurück mit Lyko der ja nicht als "führiger" Hund gilt, bin ich dann entgültig in Schweiß gebadet, ohne heißen Tee werde ich morgens nicht wach,  auch wenn es erfrischende Sorten wie "Schwarztee/Grüntee Zitrone" ist, ist mir dann SEHR warm.
Dann im Zug riecht man bei manchen leider schon, dass es anderen nicht besser geht wie mir....

Auf der Arbeit wird zwar morgens gelüftet, aber dann die Rolläden runtergelassen, die Ventilatoren auf höchste Stufe gestellt und den ganzen Tag  Fenster zu, da sonst nur warme Luft reinkommt.

Auf dem Heimweg ist damit zu rechnen, dass der Zug entweder nicht klamisiert ist, oder diese defekt ... und man wieder geruchsbelästigt.:-((
Zu Hause ist es meist dann auch warm, da unsere Verglasung, die Wärme trotz Markise und Verdunklung rein, aber nicht wieder rausläßt...
und dann die Herausforderung: Was machen mit dem Hund, der sich so sehr auf Bewegung freut.
Der Asphalt ist heiß, die Luft ist heiß...

Wir haben eine Sandkasten-Hälfte die wir mit Wasser füllen, fahren an Wasserstellen  und bei uns gibt es Hundeeis - wo wir dann ENDLICH beim Thema wären;-)):


Was sind Eure favourisierten Sorten, oder seit ihr vielleicht noch auf der Suche nach leckeren Sorten und zubereitungen?

Ich selbst hebe immer diese Dosen von z.b. Frischkäse, Teewurst, Salat vom Hähnchengrill auf.
Sie werden ausgewaschen und darin fülle ich meine Rezepte.
Dann wird das eingefroren und hält dann 1-2 Hundeeise aus, bevor Lyko sie dann mit Löchern, Rissen so kaputt gemacht hat, dass sie dann auch reif für den Mülleimer sind.


Mein Haupthundeeis-Rezept ist:
Dünne Gemüsebrühe mit Thunfisch im eigenen Saft aus der Dose
(1 Liter Wasser, einen schwach gehäuften Löffel Gemüsebrühe + eine Dose Fisch)
Am Freitag habe ich dann eine neue "Sorte"ausprobiert:
Körniger Frischkäse mit Thunfisch.

Heute morgen habe ich das Hunde-Nassfutter in den Kong gefüllt und eingefroren und Lyko bekommt ihn nun nach seinem Waldspaziergang zum auslecken...



Aber beim Googen stößt man auf weiter leckere Rezepte:
Hundeeis bei Samsons Welt

Hundeeis bei Moe&Me

Sehr exklusiv: Hundeeis von Diana bei HundeKatzeMaus

auch bei Kochbar Hundeeis

Lumpi4

Habt ihr auch leckere Sorten?
Welche mögen Eure Hunde am Liebsten?

Gruß Silke

P.S. Was man auch machen kann, ist in das Eis was einfrieren:
Idee bei Spaß mit dem Hund

P.P.S.
Das Hundeeis: Joghurt mit Erdnussbutter kam leider Postwendend morgens wieder raus.
Ich nehme an, das war zu fett. Lyky hat einen Husky-Magen, will heißen, er ist empfindlich...




Kommentare:

  1. Hallo Silke,

    ich bin heute erst über Deinen Blog "gestolpert" - und dann auch noch mit einem meiner Lieblingsleckerchen für die Hunde im Sommer: Eis!
    Bei uns gibt es ganz viele unterschiedliche Varianten davon - meistens mit Joghurt als Basis und dann mal mit Banane und Erdnussbutter, mal mit Leberwurst und frischen Kräutern, mal mit püriertem Obst und Gemüse, mal mit etwas Honig und Karotte. Zum Einfrieren nehme ich auch immer relativ kleine Gefäße - am liebsten sogar die Eiswürfelbehälter - nur wird bei uns nicht im Behälter serviert, sondern solo :) Einzige Ausnahme hier sind die Kongs, aber die sollen ja auch für Beschäftigung sorgen - da ist Abkühlung ja nur der schöne Nebeneffekt!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Isabella!

    Danke für Deinen Kommentar. Ich nehme Deine Rezeptideen gerne noch mit auf.
    ERdnussbutter, Honig, Obst und Gemüse weiß ich garnicht ob mein mäkler das frisst, aber ich probiere es.

    Liebe Grüße
    Silke + Lyko

    AntwortenLöschen