Dienstag, 11. August 2015

Buchprojekt: Calming Signals Workbook #1

Hallo!


Ich habe zum Geburtstag einen Buchgutschein von Thalia bekommen und mir nun endlich, endlich endlich, mal das Buch gekauft, was schon sooooo lange auf meiner Wunschliste steht:
Calming Signals - Workbook 
Kennt und hat jemand diese Buch schon bei sich?
Ich lese jeden Abend im Bett ein paar Seiten und das Buch ist nun gespickt mit vielen, vielen bunten Post its, weil es so viele tolle Aussagen, Denkanstöße, Praxistipps gibt.

Ein Bild von meinem bunten Buch präsentiere ich später ;-)

Aber ich finde es schade,  dass ich mich mit niemanden darüber austauschen kann.
Meinem Mann habe ich eine Passage von dem Buch vorgelesen, aber er ist dafür nicht empfänglich und setzt sich mit Hundeverstehen/-erziehen nicht so auseinander wie ich und überläßt mir da auch den Besuch der Hundeschule, den Austausch mit Leidensgenossen und Gleichgesinnten...
Aber dabei kam mir die Idee

Wie ist es, hätte ihr Lust zusammen mit mir ein Hundebuch zu lesen und zu diskutieren?
Falls ihr das Buch habt ist es ja kein Problem.
WEnn ihr es nicht habt, könntet ihr es Euch ja erwerben - sollte eh bei von jedem Hundebesitzer gelesen worden sein und bei keinem Hundehalter im Regal fehlen.
Wenn es Euch aber zu teuer ist, habe ich mir überlegt, wie es wäre, dass ich die Seite, von der über ich sprechen möchte, als Photo abdrucke, oder als PDF hochlade.
Darf ich das nach Urheberrecht? Kennt sich da jemand aus?

Bei meinen Recherchen bin ich auf folgendes gestoßen

Urheberrechtlich:


Gruß Silke

Kommentare:

  1. Hallo, kennen tue ich das Buch nicht. Aber ich kenne das von Turid Rugas. Von der habe ich alle drei gelesen. Ist bestimmt ähnlich! Die Leseprobe ist interessant. Aber ob du das so rechtlich machen darfst weiß ich nicht. Schreib mir doch mal eine Email.... ;)

    Liebe Grüße Vicky

    AntwortenLöschen
  2. Sorry, das Buch habe ich nicht…Zudem glaube ich, dass eine schriftliche Diskussion und intensive Auseinandersetzung auf dem Blog nicht leicht und sehr zeitaufwändig wäre. Es müsste immer wieder erklärt und erläutert werden…Die Idee finde ich aber nicht schlecht.

    Zu Deiner rechtlichen Frage möchte ich mich nicht äußern. Juristische Beratungen sind immer etwas problematisch…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine!

      MEine Idee war eben in Bezug auf Textstellen, z.B. Erfahrungsaustausch zu betreiben, wie ergeht es den einzelnen und dadurch Erfahrungen sammeln.

      Gruß Silke

      Löschen