Sonntag, 31. Januar 2016

Quality Time #2

Hallo!


Schon vor längerem inspirierte mich DIESER Artikel meinen Ausflugshorizont mit Lyko zu erweitern.
Bisher war ich einer, der immer "nur" vor der Haustür blieb. Dort gibt es tolle Wege und wir kennen wirklich noch nicht alle, aber die Bergstraße ist vielssitig und daher nahm ich heute Lyko, packte ihn in mein Auto, programmiert das Handy-Navi und los ging's
Der weiße Stein 
sollte das Ziel sein. Aber ich staunte nicht schlecht wie "weit" doch Dossenheim von uns weg ist.
Das zieht sich selbst über die Autobahn ganz schön und dann dort noch unendlich den Berg hoch.
Irgendwann kam dann aber ein Waldparkplatz und ich dachte dass ich da doch gut parken könne und bestimmt gut mit Lyko laufen.
Eine Beschilderung drei Rundwege war aufgestellt.
Also Auto gepackt und ausgestiegen.... (sorry um die Qualität der Bilder, es war neblig und regnerisch und ich hatte nur mein Handy und nicht meinen Foto dabei )


Das Schild zeigte jedoch, dass die kürzestes Route 6,4 km waräre, also gut 1,5 Stunden wenn man nicht trödelt.




Wir liefen also los und ich dachte, bei dem Wetter haben wir den Wald für uns alleine,..
tja falsch gedacht, der erste Jogger ließ nicht lange auf sich warten, der erste Hund auch nicht... dann eine Familie mit Kindern dann weitere Jogger und Hunde und wieder eine Familie...
Ich kam mir vor wie auf einem Highway.

Lyko ist zwar verträglich, aber ich rufe ihn trotzdem immer zu mir und halte ihn fest und checke ob es okay ist dass er laufen darf...

An den Stellen wo wir gut laufen konnten tobte er Hang rauf und runter, denn er ist ein Querfeldein-hund und der normale Gehweg ist im zu langweilig...
Da es toll viel Laub und abgefällte Bäume (letzeres ist natürlich nicht soooo toll, diente aber umserem Zweck) konnte ich toll Leckerchen-Suchspiele machen:



















Lyko hat auch mal wieder seinen mitgebrachtes, leichtes handliches Spielzeug gegen einen übergroßen Ast eingetauscht *augenroll*



Das nenne ich ich mal Wurzelwerk:




Irgendwann werden wir den Weg mal vollständig laufen, wir haben laut karte, ungefähr 1/3 gelaufen, aber wir sind wieder zurück, also waren es viell 4 km und Lyko ist nun müde und schläft:



Gruß Silke + Lyko



Kommentare:

  1. Ahhh, schön. Ihrw art aber quasi "ganz unten" auf dem weißen Stein, da kann man über den Steinbruchweg sogar vom Ort direkt ohne Auto hochlaufen. Das habe ich früher so gemacht, deshalb ist es da leidera uch tatsächlich ganz schrecklich hundefrequentiert und wir gehen nicht mehr sehr oft dort hin. Je weiter man hoch fährt, desto weniger Hunde trifft man dort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Ah gut zu wissen, beim nächste mal waren wir höher, aber ich habe mir eingebildet, oder ein Auto-Verbot-Schild zu sehen... *Kopfkratz*

      Löschen
    2. Ne, man kann da bis auf den Berggipfel hochfahren und ganz oben ist sogar eine Höhengaststätte!

      Löschen
  2. Ja, von der Gaststätte wußte ich, hatte ich ja nach Deinem Beitrag mal in Google gesucht ;-)

    AntwortenLöschen