Donnerstag, 25. Februar 2016

Lebenszeichen

Hallo!

uns gibt's noch, aber irgendwie gab es nichts zu berichten.
Das Wetter war jetzt WOCHENLANG soooo schlecht, dass man kaum vor die Tür gegangen ist.
Indoor ist leider auch nichts passiert :-((( Mir fehlte die Motivation, wenn Lyko es aber auch bitter nötig gehabt hätte.
Denn mein Mann geht sei Mitte Januar wieder voll arbeiten. Das kam sehr plötzlich und seit dem versuchen wir uns zu arangieren, dass morgens einer später zur Arbeit geht und der andere dann eben nachmittags früh nach Hause kommt.
Die ganze  eingespielte Routine mit Haushalt, Hund, Kochen und co muß sich neu einspielen und das geht nicht von heute auf morgen.
ABER ab nächste Woche habe ich drei Wochen Urlaub und wenn das Wetter so traumhaft bleibt wie nun die letzten zwei Tage, dann geht es RAUS RAUS RAUS!
Ich will wieder Wandern mit Lyko - nehme hier auch die Kamera mit, damit ihr was davon habt.
Ich habe mich gestern abend mal endlich wieder drangemacht.
den Trick dass Lyko zwischen meinen Beinen und dabei mit seinen Pfoten auf meinen Füßen steht weitertrainert.
Es hapert daran, dass Lyko sich nicht auf meine Füße stellt!!
Ich habe es gestern nun mal anders trainert
Ich habe mich vor Lyko gestellt oder gesetzt und meinen Fuß hingestreckt, hat er meinen Fuß mit seiner Pfote berührt gab es Klick und Leckerchen.
Es dauerte etwas bis er verstand was ich wollte, aber dann lief es wie am Schnürchen und ich konnte meinen Fuß vor seine Pfote stellen, neben seine Pfote.
Manchmal hat er sogar beide Pfoten drauf gesteht...
War zwar süß, aber wurde nicht belohnt...

Dann heute morgen.
Das frühe Gassie ist ja immernoch hart, es ist dunkel und wir haben immer zwei Begegnungen die blöd werden:
eine Frau mit Hund, die IMMER dunkel gekleidet ist und der Hund nicht beleuchtet & auf der unbeleuchteten Straßenseite läuft.
Lyko rastet JEDEN MORGEN wegen diesem Hund aus.
Die Frau merkt aber auch nie, dass ich sie zu spät sehe.


Heute morgen habe ich auch wieder nur die BEwegung gesehen und dann an Lykos Reaktion gemerkt, dass da was kommt, ich habe mich diesmal hinter ein Mäuerchen stellen können, ihn zwischen meine Beine genommen, dann habe ich einfach mehr Kraftauswirkung.
Ich hatte noch Zeit in meine Tasche zu fassen, Leckerchen rauzuholen und zu werfen.
LYKO WAR ANSPRECHBAR und interessierte sich mehr für die Leckerchen als für den Hund.
Er schaute zwar immer mal, blieb aber ruhig.
Ich lobte was das Zeug hielt und war total happy.

Als ich weiterlief, hörte ich was klappern, und sah auch hier nur Schemenhaft, dass eine Person mit einem Zeitungswagen unterwegs war
Auch dieser dunkel gekleidet, nichts beleuchtet oder mit Refektionsbändern o.ä.
Ich verstehe das nicht, denken die nicht darüber nach, wie gefährlich sowas ist.
Naja Lyko zog in die Richtung, die Person versteckt sich aber hinter einem großen Kastenwagen.
Ich versuchte Lyko weiterzuziehen, weil ich merkte dass er immer gestreßter wurde.
Es war nicht zu holen, er zog wie Bolle
Also versuchte ich es " Lyko schaumal" quietsche ich in Hohen Tönen.
Das ist immer bei Kreuzungen unter Zeichen, das er Blickkontakt aufnehmen soll, bevor ich die Kreuzung freigebe und wir sie überqueren.
Er nahm SOFORT die Spannung raus, schaute zu mir und ich habe ihm eine ganze Hand Leckerchen ins Maul gestopft und ihn weitergelockt.
Boah war ich happy... sollte es wirklich endlich mal klappen, dass er ansprechbar ist???
Das wäre ein TRAUM und für mich um einiges entspannter!

Gruß Silke

Kommentare:

  1. Ich kann gut verstehen, dass es manchmal etwas stiller wird auf einem Blog - das echte Leben kann man nicht anhalten, den Blog schon :)
    Trotzdem würde ich mich freuen, bald wieder von euch zu lesen, besonders wenn es so schöne Trainingserfolge zu berichten gibt.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Oh ist das schön, dass auch gleich so liebe Kommentare kommen, obwohl ich eine lange Pause gemacht habe.
      Ja, es scheint momentan gut zu laufen, ich werde dranbleiben und berichten.

      Gruß Silke

      Löschen
  2. Wir wissen, was Du meinst. Bei uns hat sich auch viel geändert und wir sind immer noch nicht richtig damit im reinen. Es klappt irgendwie, macht aber nicht glücklich und kostet viel Kraft. Möge es bei Euch besser laufen.

    Zum Glück schaffe ich es immer noch den Blog zu schreiben, denn ich hätte Sorge nach einer Pause den Einstieg nicht zu schaffen.

    Wir sind gespannt, wie es bei Euch weiter geht..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine!
      ja, ich verstehe Deine Angst. Aber bei mir kommt sowas immer wieder, wenn es was tolles gibt, eben z.B. das von heute morgen. Ich habe mich so sehr gefreut, dass ich es mit jemanden teilen mußte, und genau dafür ist der Blog eben auch da.
      Um mal Frust abzulassen, oder Freude, mal zum NAchdenken anzuregen oder einfach Erfahrungsaustausch zu betreiben und Kontakte zu knüpfen.

      Wie geht es Socke? Hat sie sich vollständig von der OP erholt?

      Gruß Silke

      Löschen
    2. Du kannst Dich ja auch freuen und stolz sein.

      Ich liebe meinen Blog, der mein Tagebuch geworden ist. Jeden Tag einen kleinen Beitrag tut mir gut, schafft Routine, die der Alltag mir nimmt.

      Socke hat sich gut erholt. Ihre chronische Erkrankung bleibt mit den Beschwerden natürlich.... Lieb, dass Du gefragt hast.

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen